Costa de la Luz

Das "eherne" Schicksal

Erz war das Schicksal Huelvas.

Schon die Römer begannen mit dem Erzabbau, dann folgten Jahrhunderte des Stillstandes bis die Stadt am Mündungstrichter des Rio Tinto und des Odiel von der britischen Rio Tinto Company Limited aus dem Dornröschenschlaf erweckt wurde. Die Minen durften mit Erlaubnis der spanischen Regierung ausgebeutet werden, es wurden Kupfer, Schwefel, Mangan, Eisen abgebaut.

Die Infrastruktur der rückständigen Ortschaft, ebenso wie ihre Einwohnerzahl, entwickelte sich in Richtung einer aufstrebenden Industriestadt des fortschrittsfreudigen 19. Jahrhunderts.

Einige architektonische Zeugnisse, wie der Bahnhof, erinnern den Besucher nostalgisch an eine Zeit, in der Eisen und Dampf die Zukunft zu formen schienen.

Sehenswürdigkeiten Huelva
Sehenswürdigkeiten Huelva
Huelva Geschichte
Huelva Geschichte


Costa de la Luz Mehr Licht Ursprünglich oder nicht? Geografie Klima Reisezeit Von A nach C Isla Cristina Huelva Geschichte von Huelva Das "eherne" Schicksal Sehenswürdigkeiten von Huelva Mazagón Der Nationalpark Ein Paradies für Vögel Sanlúcar de Barrameda Chipiona Rota El Puerto de Santa Maria Cádiz Cádiz für Touristen Chiclana de la Frontera Conil de la Frontera Barbate Impressum

Ähnliche Seiten: Sehenswürdigkeiten Huelva, Huelva Geschichte, Erz
Diese Seite: Das "eherne" Schicksal